Umbau der alten Küche: Wir bekommen Mensa-Provisorium mit 67 Plätzen

Dass mit den steigenden Schülerzahlen auch unsere Mensa längst an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen ist, ist bekannt. Jetzt gibt es (vorerst) Abhilfe: Die Räume der ehemaligen Vollküche werden seit Jahren nicht genutzt, da unser Caterer einen viel kleineren Ausgaberaum braucht. Bis September soll deshalb nun der Umbau der gefliesten Küche zur kleinen „Mensa 2“ mit 67 Plätzen erfolgen. Das berichtete die zuständige Stadträtin Juliane Witt (Die Linke). Sie bezeichnet das Ganze als „praktische Macher-Lösung.“
Der geplante perspektivische Umbau der gesamten Mensa samt neuer WC-Lösung und Raumoptimierung soll laut Witt von Januar bis Juli 2020 erfolgen.

Bezirk arbeitet an neuem Brandschutz-Konzept für unsere Schule

Deutlich mehr als 700 Kinder werden ab dem kommenden Schuljahr in der Kolibri-Grundschule unterrichtet. Neben den Platz-Problemen, die dies mit sich bringt, wurde von einigen fachkundigen Eltern auch das Brandschutz-Konzept in Frage gestellt. Dazu gibt es nun Neuigkeiten: Die CDU-Bezirksverordneten Tobias Glowatz und Alexander J. Herrmann fragten das Bezirksamt, ob das bestehende Brandschutzkonzept unserer Grundschule angesichts stark gestiegener Schülerzahlen noch den rechtlichen Vorgaben entsprechen würden. Die Antwort lautet: Nein, aber. Zwar sei laut Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, die auf die Anfrage antwortete, das bestehende Brandschutzkonzept nicht für die aktuelle Anzahl von Schülern konzipiert, jedoch solle ein neues Konzept, „welches sowohl der aktuellen als auch der prognostizierten Schüleranzahl der folgenden Jahre entspricht, vor Beginn des Schuljahres 2018/2019 vorliegen.“ Hierzu wurde laut Pohle das von Stadträtin Julia Witt geleitete Amt für Facility Management seitens des Schul- und Sportamtes bereits beauftragt.
Bis zur Fertigstellung ist der Brandschutz durch diverse Maßnahmen sichergestellt. Dazu zählt unter anderem die routinemäßige Durchführung einer Räumungsübung, die regelmäßige Wartung der Rauch-Abzugsanlagen, geprüfte Türen und Feuerlöscher, ausgebildete Brandschutzhelfer sowie die Bekanntmachung der Fluchtwegepläne durch Aushänge in allen relevanten Bereichen der Schule. Die letzte Brandsicherheitsschau fand am 15. Februar 2017 fristgerecht statt.

1500 Teilnehmer: Kolibris räumen beim „Kindersprint“-Finale ab

Dass unsere Schule sehr flink unterwegs ist, zeigte das Ergebnis unserer Schulmannschaft bei der ISTAF-Qualifikation (wir berichteten). Jetzt stellten unsere Schüler ihr Können erneut unter Beweis – beim Projekt „Kindersprint“, teilgenommen hatten mehr als 1500 Grundschüler aus dem Bezirk Lichtenberg (und unsere Schule aus Marzahn-Hellersdorf). Beim großen Finale auf dem Höffner-Gelände an der Landsberger Allee räumten die kleinen und großen Kolibris ab. Hier unsere Sieger, die mit ihren fantastischen Sprint-Leistungen den ersten Platz holten:
1. Klasse Jungen:
Sebastian Garczynski
2. Klasse Jungen: Jason Tyler Schröder

3. Klasse Jungen: Leonard Richter
3. Klasse Mädchen: Jasmin Kaluza
4. Klasse Mädchen: Emily Sophie Wegner
Zudem schafften viele weitere Schüler unserer Schule weitere Podiums-Platzierungen oder sprinteten in die Top10. Seit dem vergangenen Oktober wurden im Rahmen des Sportunterrichts Leistungen in einem speziellen Sprintparcours getestet, vor allem ging es um Reaktion, Sprintvermögen, Schnelligkeit beim Richtungswechsel und die Gesa
mtzeit. Die Kinder sollten so für Sport sensibilisiert werden. Organisiert und durchgeführt wurde das Ganze von Laurenz Sports.

Wir bringen ein Musical auf die Bühne – und brauchen dafür noch Hilfe!

Unserer Schule steht Großes bevor! Im Dezember bringen unsere Schüler das Musical „Das Zebra und der Kolibri“ der Künstler Claudia Opitz, Sebastian Köpcke und Lexa A. Thomas auf die Bühne. Die ersten Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, wir sind aber natürlich noch angewiesen auf Hilfe: Gebraucht werden Requisiteure, Bühnenbauer, Kostümgestalter sowie Sponsoren. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen via Email (Kolibri-Grundschule@freenet.de) oder per Nachricht auf unserer Facebook-Seite. Vielen Dank!

Mit diesem Plakat bitte die Kolibri-Grundschule um Hilfe bei der Bühnengestaltung.

 

Tolle Leistung: Unsere Schulmannschaft erreicht das ISTAF-Finale

Mit einer so nicht erwarteten bärenstarken Leistung hat sich unsere Schulmannschaft zum 16. Mal in Folge für das Finale des „ISTAF Schools Cup“ qualifiziert. Berlins schnellste Grundschule hat bei der Qualifikation im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark einen hervorragenden zweiten Platz erreicht und nimmt nun an den Endläufen am 2. September im Olympiastadion teil. Unser Sportfachbereichsleiter Jens Hentschel, der die Mannschaft im Vorfeld trainierte und beim Wettkampf gemeinsam mit Ines Schulz betreute, zeigte sich hochzufrieden: „Unsere Läuferinnen und Läufer sind allesamt an ihre Grenzen gegangen und konnten mit grandiosen läuferischen Leistungen den Erwartungen mehr als gerecht werden.“

‚Kolibri im Netz‘

Wir bemühen uns den Internet-Auftritt für die Kolibri-Grundschule zielstrebig auszubauen.
Erklärtes Ziel ist es, den Eltern und Schüler/inne/n Informationen online zur Verfügung zu stellen, um unsere Arbeit für Sie/euch und vor allem mit Ihnen/euch transparenter zu gestalten.

wordlenet_novy