Spendenlauf ein großer Erfolg: 450 Kolibris laufen in der Hitze für krebskranke Kinder

Noch ist der tatsächlich erlaufene Betrag nicht ausgewertet, eines lässt sich heute jedoch schon sagen: Unser Spendenlauf war ein voller Erfolg! Insgesamt liefen am vergangenen Samstag rund 450 Kolibris auf der knapp 300 Meter langen Runde auf unseren Sportplatz an der Lichtenhainer Straße. Die Allermeisten hatten sich im Vorfeld Sponsoren gesucht, die jeweils einen gewissen Betrag pro Runde springen lassen. Auch gab es zahlreiche Einzelspenden, etwa vom Bezirksbürgermeister Gordon Lemm. Angefeuert wurden die kleinen und großen Kolibris bei sommerlichen Temperaturen von Hunderten Eltern, Großeltern und Freunden. Vielen Dank an alle, an Kinder, Zuschauer und Schulpersonal, dass Ihr und Sie unsere Schule bei dieser wunderbaren Veranstaltung mit Volksfeststimmung unterstützt habt.

Der Erlös unseres mittlerweile siebenten Spendenlaufes kommt zur Hälfte der Arbeit des Vereins „Kolibri Hilfe für krebskranke Kinder Deutschland e.V.“ für die Anschaffung von „Lernrobotern“ zugute. Dies ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Familien zu helfen, in denen es ein schwerstkrankes Kind gibt. Kolibri e.V. verwendet die erlaufenen Spendenbeträge unter anderem für die Anschaffung von „Lernrobotern“, die den ansonsten durch die Isolation unterbrochenen Kontakt zum sozialen Umfeld aufrechterhalten können. Denn das kranke Kind kann den Roboter in die Schule schicken und dann von jedem Platz der Welt am Unterricht teilnehmen. Die andere Hälfte des erlaufenen Erlöses geht zweckgebunden an unseren Förderverein „Freunde und Förderer der Kolibri-Grundschule Berlin e.V.“. Von diesem Geld soll insbesondere die Ausgestaltung des „Grünen Klassenzimmers“ im Schulgarten durch die Anschaffung von überdachten Sonnenbänken unterstützt werden.

In den kommenden Tagen werden nun die Runden aller Kolibris ausgezählt und mit den entsprechenden Geldbeträgen verrechnet. Wir sind gespannt, welches (so viel steht schon fest) großartige Ergebnis wir schon bald verkünden können.

Sponsoren gesucht: Helfen Sie unseren Kolibris bei der Unterstützung von krebskranken Kindern

Am kommenden Samstag laufen mehrere Hundert Kolibris bei unserem großen Spendenlauf zu Gunsten krebskranker Kinder sowie der Anschaffung von Materialien für unser grünes Klassenzimmer (wir berichteten). Dafür benötigen wir weitere Sponsoren und bitten um Mithilfe.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6 sind derzeit mit von uns ausgehändigten Zetteln auf der Suche nach Sponsoren. Mit diesen bitten sie ihre Eltern, Großeltern, Nachbarn, erwachsene Bekannte oder auch Unternehmen darum, ihnen für jede gelaufene Runde um unseren Sportplatz in der Lichtenhainer Straße einen kleinen Betrag zu spenden. Dabei sind selbst Mini-Spenden von 10 Cent pro Runde möglich – jeder noch so kleine Betrag zählt am Ende. Selbstverständlich ist es für Privatpersonen und Unternehmen auch möglich, Pauschalbeträge zu spenden und dafür Spendenquittungen zu erhalten. Eine Firma, die schon dabei ist, ist die Decathlon-Filiale im Kaufpark Eiche. Diese spendiert jede:r teilnehmenden Sportler:in einen 10 Euro-Gutschein ab 50 Euro Einkaufswert. Auch die bildungspolitische Sprecherin der Berliner CDU-Fraktion, die Mahlsdorfer Abgeordnete Katharina Günther-Wünsch, beteiligt sich mit einer Spende. Wir freuen uns über jegliche Unterstützung! Bei Fragen wenden Sie sich gern an unseren hauptverantwortlichen Spendenlauf-Organisator, den Fachbereichsleiter Sport, Jens Hentschel, unter j.hentschel@kolibri-grundschule.berlin.

Der Erlös unseres mittlerweile siebenten Spendenlaufes kommt zur Hälfte der Arbeit des Vereins „Kolibri Hilfe für krebskranke Kinder Deutschland e.V.“ für die Anschaffung von „Lernrobotern“ zugute. Dies ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Familien zu helfen, in denen es ein schwerstkrankes Kind gibt. Kolibri e.V. verwendet die erlaufenen Spendenbeträge unter anderem für die Anschaffung von „Lernrobotern“, die den ansonsten durch die Isolation unterbrochenen Kontakt zum sozialen Umfeld aufrechterhalten können. Denn das kranke Kind kann den Roboter in die Schule schicken und dann von jedem Platz der Welt am Unterricht teilnehmen. Die andere Hälfte des erlaufenen Erlöses geht zweckgebunden an unseren Förderverein „Freunde und Förderer der Kolibri-Grundschule Berlin e.V.“. Von diesem Geld soll insbesondere die Ausgestaltung des „Grünen Klassenzimmers“ im Schulgarten durch die Anschaffung von überdachten Sonnenbänken unterstützt werden.

Im Rahmen unseres Spendenlaufes suchen wir auch in diesem Jahr die „lauffreudigsten Klassen“ unserer Schule. Den Klassen, welche prozentual die meisten Läufer an den Start bringen, winken attraktive Geldprämien, die für Klassenfahrten, Wandertage oder für Ausflüge genutzt werden können. Am Tag unseres Spendenlaufes werden die zurückgelegten Runden gezählt und bestätigt. Der Start für die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Klassen ist 9.45 Uhr, es folgen unsere 4. bis 6. Klassen 10.30 Uhr. Auf Grundlage der Sponsoringvereinbarung werden die erlaufenen Spenden anschließend unter Angabe des Zwecks auf das entsprechende Konto des Fördervereins überwiesen. Für sportliche, musikalische und kulinarische Motivation – auch der Zuschauerinnen und Zuschauer – wird gesorgt sein. Auch der frisch abgefüllte Schulhonig der Kolibrienen kann erworben werden.

ISTAF: Kolibris sprinten im Staffelfinale vor 50.000 Zuschauern

Mal wieder hat es unsere Leichtathletik-Schulmannschaft geschafft! Zum 18. Mal in Folge qualifizierte sie sich für das Finale des „ISTAF Schools Cup“, startet als eine der acht besten Berliner und Brandenburger Schulen beim großen Rundenstaffel-Endlauf am 4. September im Olympiastadion. Dort werden unsere Fünft- und Sechstklässler im Rahmen des „großen“ ISTAF, dem ältesten und traditionsreichsten Leichtathletik-Meeting der Welt, vor den Augen von Weltmeistern, Olympiasiegern und mehr als 50.000 Zuschauern um den in der 8×50 Meter-Staffel um den Sieg laufen. In den vergangenen Jahren reichte es für die Kolibris zwar nie zum ganz großen Wurf und dem Platz oben auf dem Treppchen – mit einer bärenstarken Truppe soll dies jedoch 2022 gelingen.

Betreut und trainiert, selbst am Wochenende auf dem Sportplatz Rosenhag in Mahlsdorf, wird die Mannschaft von unserem Sportfachbereichsleiter Jens Hentschel sowie Lars Lucius. Neben den Übungseinheiten findet ebenso ein gemeinsames Training im Wettkampfmodus mit der Lichtenberger Gemeinschaftsschule Grüner Campus Malchow statt.

Für krebskranke Kinder: Wir veranstalten wieder unseren großen Spendenlauf

Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder unseren großen Spendenlauf zuu Gusten krebskranker Kinder. Es ist die mittlerweile siebente Ausgabe unserer erfolgreichen Sport-Veranstaltung. Diese findet am 25. Juni, ab 9.30 Uhr, auf dem Sportplatz in der Lichtenhainer Straße statt. In den vergangenen Jahren beteiligten sich jeweils deutlich mehr als die Hälfte aller Kolibris an dem Lauf, auch 2022 sollen wieder mehr als 500 Kolibris laufen. Viele der kleinen Sportlerinnen und Sportler wachsen dabei regelmäßig über sich hinaus und erzielen durch ihre tollen Leistungen großartige finanzielle Ergebnisse.

Mit den Erlösen des Spendenlaufes wird zur Hälfte die Arbeit des Vereins „Kolibri Hilfe für krebskranke Kinder Deutschland e.V.“ unterstützt. Dies ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Familien zu helfen, in denen es ein schwerstkrankes Kind gibt. Kolibri e.V. verwendet die erlaufenen Spendenbeträge unter anderem für die Anschaffung von „Lernrobotern“, die den ansonsten durch die Isolation unterbrochenen Kontakt zum sozialen Umfeld aufrechterhalten können. Denn das kranke Kind kann den Roboter in die Schule schicken und dann von jedem Platz der Welt am Unterricht teilnehmen. Die andere Hälfte des erlaufenen Erlöses geht zweckgebunden an unseren Förderverein „Freunde und Förderer der Kolibri-Grundschule Berlin e.V.“. Von diesem Geld soll insbesondere die Ausgestaltung des „Grünen Klassenzimmers“ im Schulgarten durch die Anschaffung von überdachten Sonnenbänken unterstützt werden.

Und nun unsere Bitte um Unterstützung: Die Schülerinnen und Schüler suchen sich im Vorfeld des Laufes ihre persönlichen Sponsorinnen und Sponsoren, die einen Betrag pro gelaufene Runde spenden. Die entsprechenden Zettel haben sie bereits über ihre Klassenleitungen erhalten. Sponsoren können etwa Eltern, Großeltern, Freunde, Bekanntet oder Unternehmen sein. Über den Betrag pro Runde entscheidet jeder Sponsor selbst. Natürlich ist es auch möglich, Pauschalbeträge zur Verfügung zu stellen und Spendenquittungen zu erhalten. Spontane Entscheidungen werden auch am Lauftag selbst noch angenommen.

Im Rahmen unseres Spendenlaufes suchen wir auch in diesem Jahr die „lauffreudigsten Klassen“ unserer Schule. Den Klassen, welche prozentual die meisten Läufer an den Start bringen, winken attraktive Geldprämien, die für Klassenfahrten, Wandertage oder für Ausflüge genutzt werden können. Am Tag unseres Spendenlaufes werden die zurückgelegten Runden gezählt und bestätigt. Der Start für die
Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Klassen ist 9.45 Uhr, es folgen unsere 4. bis 6. Klassen 10.30 Uhr. Auf Grundlage der Sponsoringvereinbarung werden die erlaufenen Spenden anschließend unter Angabe des Zwecks auf das entsprechende Konto des Fördervereins überwiesen.

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung! Bei Fragen wenden Sie sich gern an die Klassenleitung der Kinder oder an unseren Fachbereichsleiter Sport, Jens Hentschel, unter j.hentschel@kolibri-grundschule.berlin. Für sportliche, musikalische und kulinarische Motivation – auch der Zuschauerinnen und Zuschauer – wird gesorgt sein.

Zwei neue Kolibris „flattern“ in unseren Fluren

Vor fünf Jahren bastelten wir gemeinsam mit unseren Schüler:innen zwei riesige Kolibris, hergestellt aus den Handabdrücken der Kinder. Leider hatten diese nun ihre besten Tage hinter sich – und neue Kolibris mussten her. Vor kurzem zeichnete nun jedes Kind der Klassenstufen 1 bis 5 seine eigene Hand auf einem Papier nach, schnitt diese aus und gestaltete sie ganz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen bunt. Dies geschah im Unterricht bei der Klassenleitung, im Fach Kunst oder am Nachmittag im Hugo-Haus.

Am Kindertag 2022 durfte nun jede Klasse einzeln in eine der beiden Seitenflügelflure kommen und an jeweils einem der riesigen vorgezeichneten Kolibris seine eigene Hand ankleben. Zur Belohnung für das kleine Hand-Minikunstwerk spendierten wir jedem Kind ein Schoko-Vanille-Eis.

Unter dem Schriftzug „Internationaler Kindertag an der Kolibri-Grundschule“ flattern nun zur Begrüßung unserer Gäste und aller kleinen und großen Kolibris zwei wunderschöne bunte Kolibris an der Wand.

Englisch-Projekt: Kolibris erstellen eigene eBooks

Es gibt den vergangenen zwei Jahren auch etwas Positives abzugewinnen: Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung des Unterrichts einen enormen Schwung versetzt, auch an unserer Schule. Dies geht von Ausstattung über Fortbildungen und neue Methoden bis hin zu dem noch stärker verankerten Bewusstsein bei Kindern und pädagogischem Personal, wie wichtig digitale Kenntnisse heute sind – und in Zukunft sein werden. Das ist das große Ganze. Im Kleinen zeigt sich dieser Fortschritt in vielen Projekten, wie etwa im eBook-Projekt der 5a.

Die Klasse von Frau Hubertus erstellte in Partnerarbeit jeweils ein eigenes eBook. In englischer Sprache. Dies geschah mit den Tablets und der App Bookcreator, die Schülerinnen und Schüler kreierten ihr digitales Produkt über unsere Kolibri-Grundschule. Dabei waren sie in der Gestaltung und Themenwahl frei. Einige legten dabei etwa Wert auf die Geschichte und Freizeit- und Lern-Möglichkeiten an unserer Schule, andere wiederum beschäftigten sich mit Regeln, Raumzusammenstellung und Organigramm.

Hier ein Beispiel eines solchen eBooks, erstellt von Dujgu und Melina: eBook von Dujgu und Melina

Nach Pfingsten: Verpflichtende Corona-Testung entfällt

Liebe Eltern,

am 1.6.22 hat die Senatsverwaltung für Bildung verfügt, dass ab dem 7.6.2022 das verpflichtende, anlasslose Testen ausgesetzt wird.
An zwei Tagen in der Woche können an den Schulen freiwillige Testungen durchgeführt werden. Auf Wunsch kann ein dritter zusätzlicher Test für eine freiwillige Testung zu Hause ausgegeben werden. Die Erziehungsberechtigten informieren die Schule bitte schriftlich, ob Ihr Kind bis zum Schuljahresende an den freiwilligen Testungen teilnimmt.
Dafür haben Sie, liebe Eltern, über die Klassenleitungen einen Elternbrief erhalten und wir bitten Sie um eine schriftliche Antwort, wenn Sie die freiwillige Testung wünschen.
Die 3G-Regel für schulische Externe (z.B. Eltern) ist ebenfalls aufgehoben.

Mit freundlichen Grüßen
A. Peters / Schulleiterin

Bundesjugendspiele: Das sind die besten Leistungen der Kolibris

In der vergangenen Woche fanden unsere Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz Rosenhag in Mahlsdorf statt. Während die Klassenstufen 3 bis 6 sowie unsere beiden Internationalen Klassen und die Ukrainische Willkommensklasse an Montag bzw. Mittwoch bei sonnigem Wetter in den Disziplinen 50 Meter-Sprint, Weitsprung und Weitwurf antraten, musste der Wettkampf für die Klassenstufen 1 und 2 am Dienstag wetterbedingt leider ausfallen. Wir bedauern diese Absage sehr, freuen uns aber dennoch über die tollen Leistungen unserer großen Kolibris. Heute präsentieren wir die besten Ergebnisse der jeweiligen Disziplinen und Jahrgänge.

50 Meter-Sprint (in Sekunden) weiblich
2008: Sandra aus der 6e mit 7,9
2009: Sofia aus der 6b mit 7,5
2010: Lilly aus der 6e mit 7,4
2011: Juliane aus der 5a mit 7,4
2012: France aus der 5e mit 7,7
2013: Rafif aus der 3a mit 8,5
2014: Veronika aus der UK mit 11,5
50 Meter-Sprint (in Sekunden) männlich
2008: Lucas aus der 6a mit 7,4
2009: Etienne aus der 6c mit 7,3
2010: Jason aus der 6a mit 7,2
2011: Wellington aus der 4f mit 7,5
2012: Domenik Lucas aus der 4c mit 7,8
2013: Sean aus der 4b mit 8,3
2014: Hadi aus der IK1 mit 10,4
Weitsprung (in Metern) weiblich
2008: Sandra aus der 6e mit 3,54
2009: Sofia aus der 6b mit 4,29
2010: Lilly aus der 6e mit 4,10
2011: Jasmin Emily aus der 4e mit 3,93
2012: France aus der 5e mit 3,53
2013: Rafif aus der 3a mit 3,24
2014: Veronika aus der UK mit 1,92
Weitsprung (in Metern) männlich
2008: Lucas aus der 6a mit 4,50
2009: Sielasie aus der IK2 mit 4,36
2010: Jannes aus der 6c mit 4,15
2011: Wellington aus der 4f mit 3,84
2012: Domenik Lucas aus der 4c mit 3,95
2013: Paul aus der 3e mit 3,30
2014: Hadi aus der IK1 mit 2,40
Weitwurf (in Metern) weiblich
2008: Sandra aus der 6e mit 28
2009: Sofia aus der 6b mit 28
2010: Lilly aus der 6e mit 28,5
2011: Almir aus der 4c mit 33
2012: France aus der 5e mit 23
2013: Isabella aus der 3d mit 17,5
2014: Veronika aus der UK mit 12,5
Weitwurf (in Metern) männlich
2008: Lucas aus der 6a mit 35
2009: Adnan aus der 6c mit 39
2010: Erdi aus der 5d mit 31,5
2011: Wellington aus der 4f mit 46,5
2012: Gafar aus der 4c mit 31,5
2013: Milan aus der 3d mit 21
2014: Hadi aus der IK1 mit 10,5

Bundesjugendspiele: 850 Kinder kämpfen ab heute um Punkte und Urkunden

Ein Höhepunkt an unserer Schule jagt den nächsten: Nach einem wundervollen Frühlingsfest vor acht Tagen starten am Montag die Bundesjugendspiele. Und zwar mit dem vollem Programm. Nach einer pandemiebedingten Absage sowie der Durchführung in abgespeckter Form im vergangenem Jahr können wir 2022 nun endlich wieder aus dem Vollen schöpfen und für alle 850 Kolibris diese sportliche Highlight anbieten.

In den kommenden drei Tagen messen sich unsere Schülerinnen und Schüler jeweils ab 8.30 Uhr auf dem Sportplatz Rosenhag in Mahlsdorf in den Disziplinen Weitwurf, Weitsprung und 50 Meter-Sprint an. Zum Abschluss eines jeden Tages treten die jüngeren Klassenstufen in der Pendelstaffel gegeneinander an, die größeren Kolibris laufen die technisch anspruchsvollere Rundenstaffel. Selbstverständlich sind an allen drei Tagen Zuschauer zum Anfeuern herzlich willkommen.

Den Anfang machen am Montag mit jeweils sechs Klassen die Klassenstufen 3 und 5 sowie unsere Internationale Klasse 1. Am Dienstag folgen die Klassenstufen 1 und 2, am Donnerstag kämpfen dann die Klassenstufen 4 und 6 sowie die Internationale Klasse 2 und die ukrainische Willkommensklasse um Punkte, Plätze und Urkunden. Der die Bundesjugendspiele organisierende Fachbereich Sport wird bei der Durchführung von Helferkindern aus den Klassen 5e, 6b und 6e unterstützt.

 

Herrliche Atmosphäre: Mehr als 1000 Besucher bei unserem Frühlingfest

Das Beste kam zum Schluss: Luftballons stiegen aus unserem Hof B auf, Hunderte Kolibris sangen das gerade in diesen schwierigen Zeiten so angesagte Lied „Kleine weiße Friedenstaube“. Nicht wenige Erwachsene, egal ob Eltern, Freunde, Nachbarn oder Schulpersonal hatten während des Stücks mit ihren feuchten Augen und einer Menge Gänsehaut zu kämpfen. Es war das große Finale eines gelungen Samstags bei herrlichem Mai-Wetter, mehr als 1000 Besucher:innen strömten ab 10 Uhr zu unserem großen Frühlingsfest auf den Schulhof. Unter ihnen war auch die Polit-Prominenz des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, unter anderem Bürgermeister Gordon Lemm (SPD) sowie Sozialstadträtin Nadja Zivkovic und Schulstadtrat Dr. Thorsten Kühne (beide CDU).
Sie und alle Anderen erlebten ein fast dreistündiges Bühnenprogramm, gezaubert mit Tänzen, Songs, Gedichten und Artistiknummern von Kindern aus allen Klassenstufen. An den zahlreichen Ständen wurden die Kinder geschminkt, balancierten auf der Slackline, rätselten beim Wissensquiz oder durchliefen den Parcours der Sinne. Auch kulinarisch war Einiges geboten, neben dem riesigen Kuchenbuffet gab es Eis, Crepes, arabische Köstlichkeiten des interkulturellen Elterncafés sowie die beiden Grillstände, an denen insgesamt mehr als 700 Bratwürste ausgegeben wurden.
Wir bedanken uns bei allen die mitgeholfen haben, das Frühlingsfest an diesen Samstagvormittag zu einem echten Highlight des Schullebens werden zu lassen!

Übrigens: Viele weitere Fotos finden Sie auf unserer Facebook-Seite.