Schulsozialarbeit: Digitaler Elternabend abseits der Unterrichtsthemen

Zwar ist mit der Rückkehr der Klassenstufen 1 bis 3 in den Wechselbetrieb ein wenig „Normalität“ an unsere Schule zurückgekehrt, die allermeisten Mamas und Papas kämpfen aber weiterhin mit den Schwierigkeiten, Familienleben, Homeschooling und eigenen Arbeitsblatt unter einen Hut zu bekommen.

Wir ziehen für diese Leistung den Hut, denn es bedarf Ausdauer, Konzentration und Flexibilität. Wir wissen aber auch: All das kann an die persönlichen Grenzen bringen. Deshalb lädt unser Team der Schulsozialarbeit gemeinsam mit unserem Elternlotsen Harald Loloischkies zu einem digitalen  Elternabend ein, um einen Raum des Austausches außerhalb schulischer Themen anzubieten. 

Dieser Elternabend findet am 25. Februar von 17 bis 18.30 Uhr unter folgendem Link statt: https://kolibrigrundschule-hjk.my.webex.com/kolibrigrundschule-hjk.my/j.php?MTID=m4dc7693ab05e25d727568951b77b5cb1

Die Meeting-Kennnummer lautet 1812168741, das Passwort Kolibri (5654274 über Telefon-und Videosysteme)

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme

Vier Termine: Nehmen Sie an unseren Info-Veranstaltungen zum digitalen Lernen teil

Lern- und Schäfchenwolke, „Anton“, „Alfons“ und „Oriolus“, „Webinar“ und Videokonferenz -zahlreiche neue Begriffe geistern seit Monaten durch die digitale Welt des sogenannten „schulisch angeleiteten Lernens zu Hause“. Sie, liebe Kolibri-Eltern, haben sich durch einen Großteil bereits selbst durchgefuchst.

Aber: Um Sie, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, dabei zu unterstützen, Ihren Kindern als Partner noch besser zur Seite zu stehen, laden wir von der Kolibri-Grundschule Sie zu ganz praktischen Informationsveranstaltungen ein. Neben einem kurzen Input zu den einzelnen Schwerpunkten besteht die Möglichkeit, diese selbst an den Rechnern unseres PC-Raums auszuprobieren:

24. Februar 2021: Lernportale wie „Anton“ und „Oriolus“

10. März 2021: Lernwolken

24. März 2021: Digitale Unterrichtsstunden (Videokonferenzen)

14. April 2021: Leseförderung mit „Antolin“

Die Veranstaltungen finden im Raum 1113 jeweils von 15 bis 16 Uhr statt.Bitte melden Sie Ihre Teilnahme per E-Mail [elternsprechstunde@kolibris.online] an.Wenn es mehr Interessenten gibt als die mögliche coronaadäquate Platzzahl zulässt, schlagen wir Ihnen einen Ausweichtermin vor.Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss individuelle Fragen zum Einsatz der Tablets zu klären.

Die digitale Reihe führen Dr. Uwe Großer und Mohamed El Takche durch.

Kostenloses Mittagessen für alle Kolibris

Vor einigen Tagen berichteten wir über die letzten Arbeiten beim Umbau unserer neuen schicken Mensa. Und wie es aussieht, wird die bald zeigen können was sie kann – denn das Bezirksamt ermöglicht es ALLEN Kindern von Grundschulen, trotz Pandemie, Notbetreuung oder Wechselmodell ein Schulmittagessen zu erhalten. Wir haben dazu Elternbriefe verteilt und warten nun auf die schnellen Rückmeldungen, um in die Organisation (vor allem mit unseren Caterern) einsteigen zu können.

Möglich sind für die Kolibris zwei Varianten. Entweder Essen in der Schule oder das Abholen des Essens und Verzehr zuhause. In diesem Zusammenhang würden wir gern den in Marzahn-Hellersdorf zuständigen Stadtrat Gordon Lemm zitieren: „Haben Sie auch Verständnis dafür, wenn es an Ihrer Schule nicht so ohne weiteres funktioniert. Wir alle gehen hier ein Stück weit abseits der üblichen Wege. Bedenken und Vorschriften kommen hier an zweiter Stelle. Es ist eine außergewöhnliche Zeit und wir alle müssen versuchen, uns gegenseitig zu helfen, wo es geht.”

Wichtig für uns als Schule und die Caterer ist, und diesen dringenden Appell möchten wir bewusst setzen, dass Sie sich nur dann anmelden, wenn Sie das Essen auch wirklich in Anspruch nehmen. Wir hoffen so einen kleinen Beitrag zur Entlastung unserer Familien leisten zu können.

Es geht wieder los – für die Klasse 1 bis 3

Ab der kommenden Woche starten wir, endlich, wieder mit dem Präsenzunterricht in der Kolibri-Grundschule. Zumindest die Klassenstufen 1 bis 3 dürfen wir dann in Halbgruppen wieder in unseren Klassenräumen begrüßen. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler im Wechselmodell in den frühen bzw. späten Vormittagsstunden jeweils drei Mal 45 Minuten von der Klassenleitung und einer weiteren Lehrkraft unterrichtet werden. Die entsprechenden Elternbriefe dazu haben wir versandt. Ganz wichtig: Ab dem kommenden Montag besteht die Pflicht auf dem gesamten Schulgelände – also auch im Unterricht und in der Notbetreuung – einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.
Zu beachten ist weiterhin: Der Lehrstoff einer Woche wird nun in zwei Wochen erteilt. Auch Hausaufgaben können erteilt werden. Die Notbetreuung findet selbstverständlich für alle Anspruchsberechtigten weiterhin statt.
Hier finden Sie den Elternbrief:

Liebe Kolibri-Eltern,

Sie haben es natürlich schon mitbekommen, am 22. Februar dürfen unsere kleinen Kolibris (Klassenstufe 1 bis 3) wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren. Dies freut uns sehr. In dem unten stehenden Artikel der Berliner Zeitung, in welchem auch unsere Schulleiterin Anke Peters zu Wort kommt, werden zudem weitere allgemeine die Schulen betreffende Fragen aufgeworfen.
Wie wir ganz konkret den Unterricht für die unteren Klassenstufen ab dem kommenden Montag bei uns organisieren, erfahren Sie in den kommenden Tagen per Elternbrief sowie auf unserer Homepage.

Und hier der Link zur Berliner Zeitung: https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/eltern-verband-ankuendigungen-machen-keinen-sinn-ohne-sicherheit-li.139256

Zeitplan steht: Neue Mensa startbereit

Wann und wie es nach Wochen des digitalen Lernens wieder in den Präsenzunterricht geht, steht bislang noch nicht fest. Eines aber ist klar: unsere neue Mensa ist in wenigen Tagen startbereit. In den vergangenen Monaten werkelten viele fleißige Handwerke um unseren Speisesaal sowie die dazugehörige Küche Samt Essensausgabe auf den neuesten Stand zu bringen. In der kommenden Woche soll nun unserer Caterer in die Geräte eingewiesen werden

Ab dem 22. Februar sammelt unser Kollegium die Ideen zur Einrichtung und platziert die bestellten Möbel. Bereits Ende März wollen wir die ersten Kolibris zum „Test-Essen” in die neuen Räumlichkeiten schicken, ehe am 12. April (nach derzeitigem Stand) die offizielle Eröffnung unserer neuen Mensa stattfindet.

Schülerparlament tagte online

Neben dem digitalen Lernen unserer Kolibris zuhause vernetzen sich auch die Gremien unserer Schule mehr und mehr. Wie das Schülerparlament, welches nun zum ersten Mal in seiner Geschichte unter der Leitung unserer Schulsozialarbeiterin Marlies Jörg digital tagte. Insgesamt nahmen 32 Kinder daran teil, die sich fleißig einbrachten. Das größte Thema: SaLzH, also das „schulisch angeleitete Lernen zu Hause”.

Vor allem wurden im Schülerparlament der Aufgabenumfang, die Anzahl der Videokonferenzen und die technische Qualität des Homeschoolings disktuiert, auch brachten die Kolibris Verbesserungsvorschläge etwa zu Online-Treffen ein. Viel Lob gab es für den wöchentlich stattfindenden Materialshuttle der allermeisten Klassen. Abschließendes Fazit: Bei aller Begeisterung für die frei zuhause einteilbare Lernzeit sowie die Möglichkeiten des Lernen an Tablet oder Laptop freuen sich die kleinen und großen Kolibris schon jetzt darauf, wenn sie endlich wieder in ihren Klassenräumen am Unterricht teilnehmen können. Eine Schülerin brachte es auf den Punkt: „Dann muss ich endlich nicht mehr alleine lernen…”

Am vergangenen Sonntag ist die neue Infektionsschutzverordnung für das Land Berlin in Kraft getreten. Fahrgäste im Nahverkehr müssen nun ebenso medizinische Masken tragen wie Kunden beim Einkaufen. Da bei uns nun vermehrt Nachfragen aufgetreten sind: Nein, in der Schule gibt es keine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Das Tragen eines Mund-UND-Nasenschutzes bleibt aber Voraussetzung für ein Betreten unseres Gebäudes.

Hinter dem Hundeplatz: Hier entsteht unsere neue Filiale

Seit nun bereits anderthalb Jahren fahren tagtäglich mehr als 100 Drittklässer in unsere Filiale im Biesdorfer Dankratweg. Im kommenden Sommer ist das vorbei. Das Schulamt Marzahn-Hellersdorf hat entschieden, dass wir acht Klassenräume im Melanchthon-Gymnasium erhalten. Aufgrund der in den kommenden Jahren weiter steigenden Anzahl von Kolibris werden wir ebenso einen Containerbau auf der Brache hinter dem Hundeplatz sowie der Tankstelle in der Riesaer Straße erhalten.

Wann dieser auf der bislang verwilderten Fläche gebaut werden kann, ist derzeit unklar. Ebenso, welcher Jahrgang in die Melanchthon-Filiale zieht. Dies wird abhängig von den Bedingungen sein, die derzeit zwischen den beiden Schulleitungen und dem Schulamt verhandelt werden. Dabei geht es vor allem um einen kurzen Weg zum Haupthaus, die Hofpause, das Nutzen des Außengeländes und vieles mehr.

Nächste Woche: So erhalten Kolibris ihre Zeugnisse

Ein schwieriges Halbjahr liegt hinter uns. Hinter den Schülerinnen und Schülern, hinter Eltern, hinter uns als Schule. Nichtsdestotrotz haben sich unsere kleinen und großen Kolibris ihre Halbjahreszeugnisse verdient. Wir haben nach Rücksprache mit dem Marzahn-Hellersdorfer Schulamt nun Klarheit, wie wir diese an die Kinder übergeben können.

Die Zeugnisse werden im Rahmen unseres bewährten Material-Shuttles in der Zeit vom 27. bis 29. Januar ausgegeben. Natürlich nur unter strikter Einhaltung der bekannten AHA-Regeln! An welchen Tagen und Uhrzeiten diese stattfinden, ist mittlerweile in den jeweiligen Klassen bekannt beziehungsweise über die Klassenleitungen zu erfragen. Falls die Termine nicht möglich sein sollten, besteht die Möglichkeit einer Übergabe in unserem Sekretariat. Wichtig für unsere Sechtsklässer: Mit den Zeugnissen werden die Prognosen für die Oberschulen vergeben, die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen finden vom 11. bis 24. Februar statt. Über die jeweiligen Websites dieser Schulen ist das Anmeldeprozedere erfahrbar.

Noch eine letzte Anmerkung zum Lernen in den vergangenen Wochen. Sie, liebe Eltern, leisten Fantastisches. Vom überüberüberwiegenden Teil wissen und hören wir, dass es trotz aller Probleme zuhause gut läuft und die Kinder im Rahmen ihrer Möglichkeiten motiviert sind und die ihnen zur Verfügung gestellten Aufgaben bewältigen. Auch werden die technischen Schwierigkeiten immer weniger und immer mehr Kinder nehmen an den durch die Klassenleitungen angebotenen Videokonferenzen aktiv teil. Ebenso wollen wir ein großes Lob an die Kolibris der Notbetreuung (immerhin rund 100 Kinder pro Tag) für ihr Engagement und ihr Durchhaltevermögen aussprechen!

Und da auch unser Kollegium in diesen Zeiten Großartiges leistet, wollen wir an dieser Stelle (natürlich anonymisiert) die Email einer Mama veröffentlichen. Bleiben Sie gesund!„Wir möchten uns von Herzen bei der gesamten Schulleitung, Lehrern, Erziehern und Sozialarbeitern für die TOLLE schulische digitale Unterstützung bedanken, aber auch das die Kinder die Möglichkeit haben ihre Schule einmal die Woche zu besuchen. Ganz besonders aber zu erwähnen, wie liebevoll Frau XXX für die Kinder da ist, ihnen Ängste nimmt und einfach da ist. Ihr macht alle eine klasse Arbeit. Uns war es ein Bedürfnis dieses mitzuteilen. Einfach mal DANKE sagen.“