Das gilt es zum Schulstart zu beachten

Am kommenden Montag startet für unsere Kolibris der Klassenstufen 2 bis 6 nach für uns alle schwierigen anderthalb Jahren das Schuljahr 2021/22. Und auch wenn wir als Schule uns wahnsinnig darüber freuen, so gilt es doch einige Dinge zu beachten:

📌 Wiedereinführung des Präsenzunterrichts: Alle Berliner Schulen starten mit dem ersten Schultag im vollständigen Präsenzunterricht, die Präsenzpflicht ist NICHT weiter ausgesetzt.

📌 Testpflicht in den ersten drei Wochen des Schuljahres: Um die Infektionen vor allem durch ReiserückkehrerInnen möglichst gering zu halten, muss in den ersten drei Wochen des Schuljahres dreimal wöchentlich eine Testung unserer SchülerInnen durchgeführt werden. Wir testen montags, mittwochs und freitags. Eine Teilnahme am Unterricht ohne Test ist nicht möglich. Ausgeschlossen von den Testungen sind genesene SchülerInnen.

📌Im vergangenen Schuljahr wurden für einige unsichere Kinder Ausnahmeregelungen vereinbart (Härtefall). In den Schreiben der Senatsverwaltung ist der Härtefall ein Ausnahmefall wie z.B. für Kinder mit Behinderungen. Bitte stellen Sie für diesen Fall einen Antrag an die Schulleiterin. Alle anderen Kinder testen sich in der Klasse unter Aufsicht der Lehrer*in selbst.

📌Tragen einer medizinischen Maske: In den ersten beiden Schulwochen müssen alle Kinder und Beschäftigten der Kolibri-Grundschule einen medizinischen Mund- UND Nasenschutz tragen.

📌Da es zu diesem Thema viele Fragen (aber auch Antworten) gibt, haben wir eine Übersicht mit wichtigen Links zum Download zusammengestellt:

Hygieneplan Grundschule:
https://www.berlin.de/…/s…/musterhygieneplan_primarstufe.pdf

Stufenplan für den Schulbetrieb:
https://www.berlin.de/…/corona_stufenplan_fuer_berliner_sch…

Handlungsrahmen
https://www.berlin.de/…/…/schule/handlungsrahmen-2021_22.pdf

Einschulung am 14. August: 150 junge Kolibris flattern in unser Nest

Die Wochen der Aufregung für unsere künftigen Erstklässler sind am Sonnabend, dem 14. August, endlich vorbei – rund 150 neue Kolibris werden in drei „Durchgängen“ ab 8.30 Uhr eingeschult. Dafür wird in der kommenden Woche unsere Sporthalle festlich geschmückt und hergerichtet, unter anderem etwa 2,6 Tonnen Teppichfliesen verlegt sowie die Bühne und die Technik aufgebaut und getestet. Unsere Drittklässler haben ein feines Musik- und Theater-Programm für die ABC-Schützen erarbeitet, Herr Hentschel mit Lina und Talia eine sportliche Kostprobe.

Andere KollegInnen helfen als Platzanweiser, der Förderverein verkauft Getränke oder unterstützt bei Fragen. Nach den Einschulungsveranstaltungen werden die jüngsten Kolibris durch die jeweiligen Klassenteams in Empfang genommen und in ihre frisch hergerichteten Räume zur ersten Unterrichtsstunde geführt. Wir wünschen uns allen eine fröhliche und sonnige Einschulungsfeier und können es kaum erwarten, am darauffolgenden Montag mit unserer kompletten Schule ins neue Schuljahr durchzustarten.

Bei aller Vorfreude gibt es jedoch auch einige notwendige Dinge zu beachten:

– Jeder neue Kolibri darf maximal vier weitere Personen zur Einschulung mitbringen.

– Jede und jeder Teilnehmende muss vollständig geimpft oder genesen sein oder einen maximal 24 Stunden alten Test vorlegen.

– Um die oben genannten Punkte checken zu können, bedarf es Zeit. Wir bitten darum, 30 bis 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Eingang zu erscheinen.

– Jeder neue Kolibri bringt bitte Schulmappe, Federtasche und Zuckertüte mit.

– Es besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund- undNasenschutzes bis zum Sitzplatz.

Wir freuen uns auf unsere neuen Schülerinnen und Schüler!

Tolle Leistungen bei Mathe-Wettbewerben

Kurz vor dem Ende des vergangenen turbulenten Schuljahres fand in unserem Bienengarten die Auswertung der diesjährigen Mathematik-Olympiade sowie des Känguru-Wettbewerbs statt. Bei unseren Super-Rechnern, insgesamt nahmen 21 Klassensieger teil, beeindruckte uns vor allem Emilie aus der 4c, welche mit ihrem Wissen und ihrem logischem Denken satte 34 von 40 Punkte ergatterte.

Und auch beim Känguru-Wettbewerb (an der Knobel-Veranstaltung nehmen weltweit Schülerinnen und Schüler aus über 50 Ländern teil), zeigten unsere Kolibris tolle Leistungen. Insgesamt rätselten und kombinierten im Mehrzweckraum zu verschiedenen Zeiten 78 Kinder, alle erhielten eine Urkunde sowie ein herausforderndes Knotenpuzzle. Hier ragten Raphael aus der 4a sowie Leonie aus der 6c heraus, welche die meisten hintereinander richtig gelösten Aufgaben schafften und so ein T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung erhielten.

Tolle Leistung: 2. Platz bei Schritte-Aktion

Bereits mehrfach berichteten wir hier an dieser Stelle über unsere Teilnahme bei der großen Wettbewerb „Von Berlin nach Tokio – Unsere Schule schafft das zu Fuß!“, initiiert vom Verband Berliner Kaufleute und Industireller (VBKI), der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) sowie der Personalberatung Hoffmann & Partner Executive Consulting. Dabei schafften unsere 200 Kolibris in zwölf Tagen das fantastische Ergebnis von 27.618.308 Schritten, also exakt 13.618 Kilometern. Kurz vor Schuljahresende fand die Siegerehrung im Charlottenburger Ludwig-Erhard-Haus statt.

Gemeinsam mit den beiden Schülerinnen Stella und Jolin nahmen unsere Lehrkräfte Juliane Schreck und Jens Hentschel dort den Preis (zwei Fußbälle) für den zweiten Platz entgegen.Geschlagen geben mussten wir uns nur der Kastanienbaum-Grundschule in Mitte, welche insgesamt rund 16700 Kilometer lief.Insgesamt haben Berliner Grundschülerinnen und -schüler von zwölf Schulen bei der gemeinsamen Aktion fast 100.000 Kilometer zurückgelegt.

Unsere Kolibris Jolin und Stella mit Juliane Schreck und Jens Hentschel bei der Siegerehrung

Wir sind nach Tokio gelaufen!

Wir haben es geschafft! 200 Kolibris sind den virtuellen Weg in die kommende Olympiastadt Tokio angetreten – und haben diese Herausforderung gemeistert. „Unser Ziel war es, die rund 12.500 Kilometer, das sind etwa 25 Millionen Kinderschritte, zu schaffen“, so Jens Hentschel, unser Fachbereichsleiter Sport. Die abschließende Auswertung der Schrittzähler nach zwölf Tagen „Sammeln“ ergab das fantastische Ergebnis von 27.618.308 Schritten. Das sind exakt 13.618 Kilometer.

Jens Hentschel: „Ich möchte mich bei allen Kindern, Eltern und Kolleg:innen für ihre Unterstützung bedanken und mich auch für etwaige Unannehmlichkeiten, wie technische Probleme, entschuldigen.“
Am morgigen Dienstag findet nun am Sitz des „Verein Berliner Kaufleute und Industrieller“ (VBKI), der die Aktion „Von Berlin nach Tokio“ gemeinsam mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) unterstützte, die Siegerehrung statt. Die drei Schulen mit den meisten Gesamtschritten bzw. -kilometern erhalten Urkunden und Sachpreise.

Vier Teilnehmerinnen der Aktion vor der Wand mit den besten Bewerbungen unserer Schüler:innen.

Die letzte Rückkehr aus unser Filiale

Emotionale Szenen am Donnerstagnachmittag: ein allerletztes Mal fuhren die blauen „Elite“-Busse an der extra eingerichteten Haltestelle vor unserem Hauptgebäude in der Schönewalder Straße vor, ein allerletztes Mal stiegen Kolibris aus ihren 500 PS starken Shuttles. Mit Beifall, Luftballons, Luftschlangen, Konfetti, einem gebastelten Kolibri für jeden, der neuen Schülerzeitung und viel Jubel wurden die Kinder des Dankratwegs von Kindern, Eltern, Erzieherinnen und Schulleitung empfangen.
Und nun, willkommen im Hauptgebäude!

So laufen die letzten beiden Tage

Endspurt für die letzten Tage dieses in vielerlei Hinsicht so besonderen Schuljahres 2020/2021. In den kommenden Tagen erhalten Sie, liebe Eltern, von den jeweiligen Klassenleiter:innen detaillierte Informationen zum Ablauf der letzten Tage. Hier nun schon einmal die Grob-Infos:

  • Die Zeugnisausgabe findet am Dienstag, dem 22. Juni, innerhalb des Tages statt. Wir haben uns dazu entschieden, um den vielen Klassen und Kindern die Möglichkeit zu geben, die Zeugnisausgabe über den Tag verteilt auch draußen im Schulgarten oder im Kiez zu ermöglichen.
  • Den Mittwoch, 23. Juni, brauchen wir dringend als Schulteam, um die zwei Umzüge (vom Dankratweg ins Hauptgebäude und vom Hauptgebäude ins Melanchthon-Gymnasium) und die damit verbundenen unzähligen Raumwechsel zu organisieren und zu managen – damit wir zum neuen Schuljahr gute Bedingungen für die Kinder herstellen können. Deshalb findet am Mittwoch eine Räumungsaktion statt, zu der wir nur einige Kinder zum Helfen brauchen. Wir bitten Sie uns darin zu unterstützen, indem Sie Ihr Kind an diesem Tag zu Hause lassen, wenn Ihnen das möglich ist.

Nur noch eine Handvoll Tage sind es bis zu den Sommerferien. Wir sehen diese mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen freuen wir uns natürlich für die Kinder den Sommer, die Sonne, die Seen und den Spaß von sechs Wochen Freizeit zu genießen. Zum anderen hätten wir gern mit ganz vielen Aktivitäten am (Wieder)-Zusammenwachsen der Klassen gearbeitet. Umso dankbar sind wir dem Team unserer Sozialarbeit für den künstlerischen Willkommens-Gruß.

Die Kolleg:innen haben nämlich mit Kolibris aller Klassenstufen bunte Plakate mit Handabdrücken gestaltet. Diese hängen nun in unserem Foyer und begrüßen in den letzten Tagen jedes Kind und sollen zeigen, wie sehr wir uns über die endlich wieder vorhandene Gemeinschaft freuen. Vielen Dank!

Hitzefrei ab Dienstag

Der Sommer kommt mit Riesenschritten, die Sonne lacht. Das ist gut. Es bedeutet aber auch: Es wird tropisch heiß in unseren Räumen. Aus diesem Grund endet der Unterricht ab Dienstag bereits nach der 4. Stunde. Dazu hier die wichtigsten Infos:

  • Es gilt der normale Essenplan.
  • Kinder mit einer entsprechenden Erlaubnis dürfen nach der 4. Stunde gehen.
  • Die geplanten Ausflüge finden statt, gegebenenfalls kann es aber Änderung durch die Klassenleitung geben.
  • Die zweite Hofpause entfällt.

Wir verkaufen unseren Kolibri-Honig 🍯

Die zehntausenden Kolibrienen unserer drei Bienenvölker sind wie unsere Schülerinnen und Schüler fleißig. 🐝 Auch in diesem Jahr wird es hoffentlich wieder viiiiele Gläser voller Honig geben, unsere Imker-AG ist derzeit fleißig am Schleudern. Die gute Nachricht darum ist, dass wir nun auch unseren Honig verkaufen können.

Deshalb verkaufen wir ab Montag (14. Juni) wenige Dutzend Töpfe Kolibri-Honig in Sekretariat. Das Glas kostet 3 Euro, Interessenten kommen bitte einfach vorbei. Nur so lange der Vorrat reicht!