Heute starten unsere Sechstis als erste Klassenstufe in ein klitzkleines bisschen Schul-Normalität. Schulleitung, Klassenlehrer, Fachlehrer und Elternvertreter haben in der vergangenen Woche mehrfach zusammengesessen und so gut wie möglich geplant, um den rund 120 Kindern einen schönen und sicheren Neueinstieg unter Einhaltung aller Hygienevorschriften zu ermöglichen. Wir sind bereit für die größten Kolibris – und wir freuen uns!

Elternbrief 6. Klassen

Liebe Eltern der 6. Klassen!

Zunächst möchte ich mich bei Ihnen für Ihre bisherige Zusammenarbeit und Ihr Vertrauen
bedanken. Für die Jahrgangsstufe 6 beginnt der Unterricht wieder am 4. Mai 2020. Dies gilt ebenso für die Kinder der Internationalen Klasse, die im nächsten Schuljahr auf die Oberschule wechseln.
Dabei müssen unsere Schüler*innen und Pädagogen vieles beachten, damit wir alle Vorgaben laut Hygieneplan COVID 19 einhalten. Der Infektionsschutz hat Vorrang vor allen anderen Überlegungen.
Ganz wichtig ist die Abstandregelung von 1,50 m einzuhalten, sowie die Husten – und die
Niesetikette und das regelmäßige Händewaschen. Wir begrüßen es, wenn Schüler*innen einen Mund- und Nasenschutz tragen wollen. Gleichzeitig wollen wir wieder langsam eine Normalität für unsere Kolibris aufbauen. Ihr Kind soll angstfrei in die Schule kommen, es wird wieder Kontakte pflegen, eine Hofpause erleben und Essen erhalten.
Jede 6. Klasse wird in 2 Gruppen geteilt und wird in 2 Räumen getrennt unterrichtet. Dazu wird ein dritter Raum mit einem Förderlehrer bereitgestellt, um die Klassengrößen weiter zu verkleinern und noch mehr differenzieren zu können. Damit nicht zu viele Kinder gleichzeitig in den Pausen sind, starten alle Lerngruppen versetzt. Das bedeutet, dass jede Klasse zwei verschiedene Zeiten hat, wo der Unterricht beginnt.

Die Gruppeneinteilung der Klasse übernimmt das Klassenteam. Sie werden hier gesondert benachrichtigt. Es ist wichtig, dass sich Ihr Kind 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulhof einfindet. Dort wird es von seinem Lehrer abgeholt. Wichtig, bitte nicht eher schicken!
Die Lerngruppe wird in 2 Blöcken je 90 Minuten unterrichtet, dazwischen gibt es eine Hofpause. Im Anschluss erhält jedes Kind ein Mittagessen. Nach 4 Zeitstunden ist der Tag vorbei. Können Eltern glaubhaft versichern, dass Ihr Kind oder ein Familienangehöriger zur Gruppe von Menschen gehören, die ein höheres Risiko für einen schweren COVID-19_ Krankheitsverlauf haben, kann das Kind dem Unterricht fernbleiben. Es nimmt weiterhin am Lernen zu Hause teil. Sie sind dann verpflichtet, die Schule am ersten Tag in Kenntnis zu setzen und nach drei Tagen ein Attest nachzuweisen.

Nun folgt ja erst einmal ein langes Wochenende und dann starten wir vorsichtig, umsichtig und besonnen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte wie bisher an den Klassenleiter, die Schulleitung oder an die Elternvertreter.

Mit freundlichen Grüßen
Anke Peters, Schulleiterin

Liebe Eltern,

wir wissen, dass Sie alle möglichst schnell möglichst viele Informationen zu allen Klassenstufen möchten. Das verstehen wir und Ihr Wunsch ist vollkommen nachvollziehbar. Allerdings sind wir an die Anordnungen und Maßgaben der Senatsverwaltung für Bildung gebunden, die derzeit vor allem den Schulstart der 6. Klassen am 4. Mai betreffen. Dazu haben heute alle Klassenleiter der Klassenstufe 6 mit der Schulleitung zusammengesessen, diskutiert und über alle nur denkbaren Details gemeinsam nachgedacht. Über die Ergebnisse werden wir Sie spätestens am Donnerstag informieren.
Für alle anderen Klassenstufen können wir derzeit leider noch keine gesicherten Auskünfte treffen. Für diese geht aber der Materialshuttle weiter. Wir bitten auch weiterhin um Verständnis, Geduld und Durchhaltevermögen.

Vielen Dank, viele Grüße und bleiben Sie gesund
A. Peters, Schulleiterin

Voller Körpereinsatz: Schulteich endlich wieder sauber

Der kleine Teich in unserem Schulgarten „Paradiso“ drohte zum Tümpel zu mutieren. Dank unserer ErzieherInnen Belinda Wonschik und Jan Hofmann und Laura Bösel vom Bienenlehrgarten strahlt das Mini-Gewässer nun wieder. Mit vollem Körpereinsatz stiegen die drei gestern in den Teich und befreiten ihn von allerlei Pflanzen, fanden nebenbei sogar eine Sporthose, ein Schutzblech sowie einen Pflanztopf. Vielen Dank für die Putz-Aktion!

Änderung der Notbetreuung

Ab dem kommenden Montag (27. April) haben mehr Familien Anspruch auf eine Notbetreuung. Die Senatsverwaltung für Bildung hat die Liste der Berufe der anspruchsberechtigten Eltern erweitert, ebenso dürfen Alleinerziehende künftig ihre Kinder zur Notbetreuung bringen. Alle Informationen und die Berufsliste finden Sie, liebe Eltern, unter diesem Link: https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/notbetreuung/

Hier finden Sie das von uns benötigte Formular zur Betreuung ihres Kindes: https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/selbsterklarung_notbetreuung_schule.pdf

Kommt die Maskenpflicht, kommt sie nicht? Während in der Politik noch diskutiert wird, sind unsere Erzieherinnen schon fleißig. In unserer Schule im Hugo-Haus nähen sie fleißig für Kinder und Erwachsene, auch in Heimarbeit wird für unser Personal produziert. Vielen vielen Dank für den Einsatz und die viele Arbeit! Allerdings: Den Kolleginnen geht so langsam der aus Stoff aus. Sollte also jemand zuhause alte Bettwäsche oder Stoffe haben, die mit 60 Grad waschbar sind, würden wir uns freuen, wenn diese an unsere Schule gespendet um im Sekretariat abgegeben werden könnten.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte!

Wie Sie wissen, darf unsere Kolibri-Grundschule frühestens am 4. Mai wieder öffnen. Und auch dann erst einmal mit den 6. Klassen. Und auch das anders als sonst. Und so gern würden wir alle Kolibris empfangen!

Wie aber geht es nun in den zwei folgenden Wochen weiter? Wir möchten nun erfahren, was ihr in den letzten Wochen an Aufgaben erledigt habt. Wir richten ab jetzteinen wöchentlichen Aufgabenshuttle ein. Wir wollen die erledigten Aufgabeneinsammeln und die Pädagogen werden sich eure Aufgaben ansehen. Ihr erhaltet dafür keine Noten, doch wir wissen, welche Aufgaben nun weiter folgen können. Am kommenden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag werden eure Lehrer und Erzieher im Klassenraum sein und euch und eure Aufgaben erwarten. Bringe alles mit, was du erledigt hast! Auch wenn es noch andere Aufgaben waren! Vielleicht hast du an etwas geforscht? Hast ein besonderes Bild gemalt? Hast etwas Tolles gebaut? Das werden wir so gestalten, dass wir den Abstand von zwei Metern einhalten und alle Hygienevorschriften.

Du kommst bitte mit einem Elternteil und wenn du bei deinem Lehrer warst, wirst du bitte auch gleich wieder nach Hause gehen. Ich weiß, wie sehr du dich freuen würdest, deine Klassenkameraden zu sehen oder auf dem Schulhof zu klettern. Das muss leider warten! Das Abgeben der Aufgaben wird nun jede Woche einmal passieren. Darum ist es ganz wichtig, dass wir uns an die Infektionsvorschriften halten. Deshalb werden wir euch gestaffelt hier erwarten. Wie das geht, erfährst du in deiner Lernwolke am Montagnachmittag. Dein/e Lehrer/in macht sich nämlich gerade Gedanken, wie er oder sie das organisiert. Wichtig ist uns, dass nach diesen drei Tagen alle Schüler*innen einmal da waren. Auch wenn du vielleicht keine Aufgaben machen konntest, so wirst du deinem Lehrer erzählen können, warum das so ist und wir werden gemeinsam nach Lösungen suchen.Und unsere Schreib-Challenge geht weiter! Vielleicht findest du ja deinen Brief am Haupteingang?

Liebe Eltern, Sie könnenden wöchentlichen Aufgabenshuttle unterstützen, indem sie in die Lernwolke schauen, die Materialien zusammenpacken und ihr Kind begleiten.Die Schulleitung und Hugo-Leitung ist im Haus und ebenso Ihr Ansprechpartner. Vor dem Sekretariat steht eine Box, in die Sie auch Rückmeldungen legen können. Weil wir nicht wissen, wie lange wir diesen Aufgabenshuttle noch aufrechterhalten müssen, sind wir für Anregungen sehr dankbar.Zum Schluss noch eine recht ungewöhnliche Bitte. Erzieherinnen nähen derzeit Mundschutzmasken aus Stoff. Dieser geht uns langsam aus. Wenn Sie zu Hause alte Bettwäsche oder Stoffe haben, die mit 60 Grad waschbar sind, würden wir uns freuen, wenn dieser beim Klassenteam abgegeben wird. Gibt es vielleicht auch Eltern, die im Schulgarten helfen wollen? Das wäre richtig super, wenn aus den Europaletten die Sitzgelegenheiten werden oder der Teich in Schuss kommt. Wenn es Interessenten gibt, bitte melden Sie sich bei der Schulleitung oder im Sekretariat! Alle Informationen finden Sie auf der Homepage, bei Facebook, in den Lernwolken.

Bleiben Sie gesund!

Mit großem Optimismus!

Ihre A. Peters, Schulleiterin

Liebe Kolibris, liebe Eltern,

wie Sie schon erfahren haben, darf unsere Grundschule frühestens am 4. Mai wieder öffnen. Wir müssen aber noch warten, bis die Senatsverwaltung für Bildung uns Rahmenbedingungen für den Schulstart gibt, an denen wir uns orientieren können. Wir hoffen, dass dies so schnell wie möglich passiert, um Euch und Ihnen schnellstmöglich die nur allzu verständliche Unsicherheit zu nehmen.
Wie aber geht es nun in den zwei folgenden Wochen weiter? Heute saß das Beratungsteam der Schule zusammen und hat einen groben Fahrplan entwickelt, der zur Zeit verfeinert und detailliert ausgearbeitet wird. Schauen Sie bitte regelmäßig hier auf der Homepage nach. In der kommenden Woche wollen wir sehen, welche Aufgaben Ihr, liebe Kolibris, bearbeitet habt. Also nochmal ran, liebe Schüler*innen!

Wir werden alle bisher bearbeiteten Aufgaben der Schülerinnen und Schüler auf den verschiedensten Wegen einsammeln und diese sichten – um darauf aufbauend den Kindern neues Lernmaterial zur Verfügung zu stellen. Wie, wann und wo dies geschehen kann und soll, darüber zerbrechen wir uns gerade den Kopf. Eure Lehrer*innen schreiben es bis zum Montagnachmittag in die jeweilige  Lernwolke.

Ich bedanke mich für eure tollen Briefe, liebe Kinder! Täglich landen immer noch welche im Briefkasten.
Danke!

Frau Peters, eure Schulleiterin

Tolle Neuigkeiten erreichten uns jetzt aus dem Bezirksamt. Nach mehr als anderthalb Jahren Bauzeit ist unsere Turnhalle fertiggestellt und freigegeben. Sobald der reguläre Schulbetrieb wieder aufgenommen werden kann, findet unser Sportunterricht also wieder „Zuhause“ statt. Außerdem wurde unser himmelblauer Bolzplatz auf dem Schulhof liniert.

Dutzende Briefe angekommen

Wir haben während der Feiertage mal heimlich in unseren Briefkasten gelinst – und sind, schon wieder, überwältigt. Dutzende Briefe von kleinen und großen Kolibris sind eingegangen, unsere „Schreib-uns“-Challenge ist ein voller Erfolg. Im Moment führt mit „flotten Fingern“ die 1c, dicht gefolgt von der 2c. Doch es geht ja noch weiter! Vielen Dank an alle Absender für die bunten und liebevollen Zeilen – und allen Spaziergängern viel Spaß beim Lesen der Briefe an unserem Haupteingang.

Wie man bei der „Schreib-uns“-Challenge mitmachen kann: Hier klicken