Hitzefrei bis Mittwoch verlängert

Auch in der kommenden Woche sind in unserer Region Temperaturen um die 30 Grad Celsius vorhergesagt. Um Ihnen, liebe Eltern, Planungssicherheit zu ermöglichen, haben wir uns bereits heute entschieden unsere „Hitzefrei“-Regelung bis einschließlich Mittwoch (19. August) zu verlängern. Das heißt, der Unterricht endet nach der 4. Stunde.
Kinder, die eine entsprechende Erlaubnis bei der Klassenleitung abgeben bzw. bereits abgegeben haben, dürfen nach dem verfrühten Unterrichtsschluss nach Hause. Sollte dies nicht möglich sein, werden unsere Kolibris selbstverständlich im Hort oder in der Klasse bis zum regulären Unterrichtsschluss betreut. Auch die Essenszeiten wurden von uns angepasst, so dass natürlich jedes Kind bei uns sein Mittagessen erhält.
Über eine eventuelle weitere Hitzefrei-Regelung über den Mittwoch hinaus entscheiden wir am kommenden Montag.

Die ersten halbwegs normalen Schultage seit März sind vorüber und wir wollen uns ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, bedanken. Sie haben Ihre Kinder wirklich gut auf die schwierige Situation an unseren drei Standorten vorbereitet!
Neben der Rückkehr zu einer Fast-Normalität in den größeren Klassen arbeiten wir mit Hochdruck an der Einschulung der neuen Kolibris. So wird unter anderem unsere Turnhalle mit dem vorgeschrieben Teppich ausgelegt, Bühne und Technik aufgebaut, wir streichen Klassenräume und bereiten Bücher, Hefte und Buchstabentafeln vor. Wir freuen uns auf unsere Jüngsten!

Schuljahr beginnt mit hitzefrei

Wir sind uns absolut darüber im Klaren, dass unsere Kolibris aufgrund der Schulschließung im vergangenen Schuljahr nicht auf dem Wissensstand sein können, auf dem wir sie gern sehen würden. Wir werden so viel wir nötig aufholen und nacharbeiten. Trotzdem wollen und müssen wir unseren Schülerinnen und Schülern eine angenehme und erträgliche Lernumgebung schaffen. Da in der kommenden Woche in unserer Region Temperaturen deutlich über 30 Grad Cels erwartet werden, haben wir uns entschlossen, die kommende Woche (eine Projektwoche) mit hitzebedingtem verkürztem Unterricht zu starten. Kinder, die die Erlaubnis haben nach Hause zu gehen, werden nach der 4. Stunde „entlassen”. Alle anderen Kolibris werden selbstverständlich bis zum Ende der regulären Unterrichtszeit betreut.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag geht es wieder los – willkommen zurück, liebe Kolibris!

Eines vorweg: Das gesamte Team der Kolibri-Grundschule freut sich riesig darauf, endlich alle kleinen und großen Kolibris wiederzusehen. Allerdings, und da sind wir ehrlich, blicken wir dem kommenden Schuljahr und seinen Herausforderungen mit einer gehörigen Portion Respekt entgegen. In den vergangenen Tagen haben wir viele viele Stunden konferiert, diskutiert und geplant – und hoffen, alle nötigen denkbaren Maßnahmen beachtet zu haben, um allen Schülerinnen und Schülern einen guten und sicheren Start zu ermöglichen.
Doch dafür brauchen wir Ihre Hilfe, liebe Eltern.
Wie Sie wissen, gilt auf Teilen des Schulgeländes eine behördlich vorgeschriebene Maskenpflicht. Bitte geben Sie Ihrem Kind am Montag also einen Mund- und Nasen-Schutz mit. Alle weiteren Regeln und Vorschriften besprechen unsere KollegInnen in den kommenden Tagen mit unseren Schülerinnen und Schülern, wir möchten diesbezüglich auch auf den auf unserer Homepage veröffentlichten Elternbrief von Schulsenatorin Sandra Scheeres verweisen.
Jeder Schüler und jede Schülerin betritt das Schulhaus mit angelegter Maske. Es wird aber KEIN KIND NACH HAUSE geschickt, falls es diese verbummelt hat. Im Sekretariat haben wir einen kleinen Vorrat an Einwegmasken.

Wir wünschen uns und vor allem Ihnen und Ihren Kindern einen tollen Schulstart! Lassen Sie uns gemeinsam! ein spannendes, erlebnisreiches, spaßiges und freudvolles Schuljahr gestalten!

Auf eine wieder vertrauensvolle Zusammenarbeit! Ihre Schulleiterin A. Peters

Nicht mehr lang, und wir dürfen mehr als 150 neue kleine Kolibris an unserer Schule begrüßen! Die Vorbereitung für die Einschulung ist bei uns in vollem Gang.

Die Einschulung findet in der Turnhalle statt. Die Bestimmungen des Bezirksamts erlauben uns leider nur die Teilnahme des ABC-Schützen und zwei weiterer Personen, da wir eine gewisse Gesamtzahl nicht überschreiten dürfen. Kleinere Kinder bis zu 3 Jahren dürfen Sie aber zusätzlich mitbringen, da sie auf Ihrem Schoß Platz finden.
Allerdings müssen einige Dinge beachtet werden, wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.
  • Eintragen in Listen am Haupteingang
  • Bitte deshalb eine halbe Stunde eher da sein
  • Eine Stunde Veranstaltung in der Turnhalle, dann gehen die Kinder das erste Mal in ihre Klasse
  • Inzwischen Warten auf dem Schulhof durch Familie, hier werden Getränke zum Verkauf angeboten
Wir freuen uns sehr, lassen Sie uns gemeinsam die Einschulung auch in diesen schwierigen Zeiten zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Liebe kleine und große Kolibris, liebe Eltern. Leiderleider neigen sich die Ferien so langsam dem Ende entgegen – wir hoffen, Ihr und Sie genießen die letzten freien Tage. Auch im kommenden Schuljahr stehen uns in der Schule große Herausforderungen hervor. Unter anderem hat die Senatsverwaltung für Bildung entschieden, eine Maskenpflicht in Teilen der Schule einzuführen. Wir veröffentlichen hier an dieser Stelle einen Elternbrief der Senatorin Sandra Scheeres (SPD) sowie einen Frage-Antwort-Katalog.

Ferienauftakt im „Paradiso”

Pünktlich zum Ferienstart ist unser Schulgarten „Paradiso” fertig geworden. Als finaler Teil wurde das Namensschild angeschraubt, jede der vier Hort-Gruppen brachte zwei Buchstaben mit. Anschließend konnten unsere kleinen und großen Kolibris Kirschen, Johannisbeeren, Radieschen und Salat ernten. Im Anschluss gab es ein Eis aus der Schatzkiste. Weitere Fotos vom Ferienauftakt im Schulgarten finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Super-Ferien-Pass mit 330 Angeboten

Auch in diesem Jahr können kleine und große Kolibris, wenn auch mit einigen Einschränkungen, vom Super-Ferien-Pass profitieren. Dieser bietet neben Ideenreichtum viele Preisvorteile und Verlosungsaktionen für die Sommerferien. Seit gestern ist der Pass erhältlich.

Kostenlos ist damit zum Beispiel der Eintritt im Seebad Friedrichshagen, beim Zoo und dem Tierpark Berlin, dem Naturkundemuseum und dem Deutschen Technikmuseum, der Ausstellung “Alles über Anne”, in den Gärten der Welt und für den Olympia-Glockenturm. Auch die Badekarte der Berliner Bäder-Betriebe ist gültig, allerdings mit Einschränkungen bei den verfügbaren Online-Tickets. Verlost werden in den Sommerferien kostenlose Plätze u.a. zu einer Astronauten-Werkstatt, einer Sachensucher-Rallye, einem Graffiti- und einem BMX-Workshop sowie Entdeckertouren durch den Flughafen Tempelhof oder Schokoladen-Werkstätten.

„Ich freue mich sehr, dass es dem JugendKulturService durch intensive Bemühungen und in vielen Einzelgesprächen mit den Partnerinnen und Partnern des Passes gelungen ist, den Kindern und Jugendlichen trotz der immer noch schwierigen Lage ein solch abwechslungsreiches und attraktives Ferienangebot bieten zu können“, so Jugendsenatorin Sandra Scheeres (SPD). „Viele öffentliche und private Freizeit- und Kultureinrichtungen sorgen trotz der coronabedingten Einschränkungen dafür, dass die Ferientage in Berlin voller Abwechslung und Kreativität erlebt werden können. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanken. Ich wünsche allen Kindern und Jugendlichen eine schöne Ferienzeit und hoffe, dass die weiteren Entwicklungen es erlauben werden, den Super-Ferien-Pass möglichst bald wieder in seiner ganzen Vielfalt nutzen zu können.“

Der JugendKulturService stellt eine regelmäßig aktualisierte Übersicht mit allen Preisvorteilen und Verlosungen unter www.jugendkulturservice.de zum Download bereit und bittet alle Kinder, Jugendlichen und Familien, sich im Vorfeld über das aktuell mögliche Leistungsspektrum zu informieren. Den Super-Ferien-Pass gibt  für 9 Euro u.a. in allen Berliner REWE-Märkten, vielen Berliner Bürgerämtern, Karstadt sports, dem FEZ-Berlin oder direkt im Büro des JugendKulturService (Obentrautstr. 55, 10963 Kreuzberg). Auch über den Online-Shop (versandkostenfrei!) des JKS kann der Pass bestellt werden. Der Super-Ferien-Pass gilt für Berliner Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre und ist an insgesamt 103 Ferientagen bis zum Ende der Osterferien 2021 gültig.

Auf der Webseite www.jugendkulturservice.de bietet der JugendKulturService Informationen zur möglichen Erstattung über das Bildungs- und Teilhabepaket.

Wichtige Urlaubs-Regelung: Bei Auslandsreisen 14 Tage vor Unterrichtsbeginn bitte zurück sein

Vorgestern hat der Berliner Senat die Sars‐Cov‐2‐Infektionsschutzverordnung beschlossen, die aller Voraussicht nach am kommenden Samstag in Kraft tritt. Diese besagt unter anderem, dass aus dem Ausland einreisende Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, verpflichtet sind, sich selbst für 14 Tage zu isolieren. Deshalb hier unsere dringende Empfehlung an Sie, liebe Eltern: Bitte kehren Sie spätestens 14 Tage vor Unterrichtsbeginn von einer Ferienreisein einem Risikogebiet (welche das sind finden Sie unten) zurück.
Sollten Sie dennoch, und dafür werden Sie gute Gründe haben, in ein Risikogebiet reisen müssen, müssen Sie nicht in Quarantäne wenn Sie
unverzüglich nach der Einreise der zuständigen Behörde ein ärztliches Zeugnis in deutscher und englischer Sprache mit aktuellem Laborbefund vorlegen, dem zu Folge bei Ihnen keine Anzeichen einer Infektion mit dem Sars‐Cov‐2‐Virus vorliegen.Auch dafür gibt es jedoch bestimmte Voraussetzungen, die Sie bitte noch vor der Abreise erfragen. Denn: Ist bei Unterrichtsbeginn am 10. August die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen und kann kein ärztliches Zeugnis vorgelegt werden, gilt das Fehlen im Unterricht für Ihr Kind als unentschuldigt.
Hier die aktuelle Einstufung der Risikogebiete durch das Robert‐Koch‐Institut: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Was für ein schwieriges Schulhalbjahr. Aber wir alle haben es gemeinsam gemeistert. Schüler, Eltern, Erzieher, Lehrer, Sonderpädagogen, Hausmeister, Küchenkräfte, Reinigungspersonal und Schulleitung haben gezeigt, welch schwere Situation man zusammen meistern kann. Für Ihr und Euer Engagement, Vertrauen und Unterstützung möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Das war, trotz manchem Stolperstein, so toll und ist für uns unvergesslich. Wir wünschen Euch allen wunderschöne und erholsame Sommerferien.