Wundervolle Weihnachtsshow in unserer Sporthalle

Auch in diesem Jahr konnten wir pandemiebedingt unsere große Weihnachtsshow „Die seltsame Weihnachtsfigur“ leider nicht unseren Eltern, Nachbarn, Besuchern und Interessierten zeigen. Soweit die nicht so schöne Nachricht. Der Rest ist aber pure Freude: In den vergangenen zwei Tagen konnten unsere mehr als 800 Kolibris aus allen Klassenstufen in drei Durchgängen in unserer Turnhalle die fantastische Christmas-Vorführung genießen und beklatschen. Das Programm auf der festlich geschmückten Bühne dauerte mehr als eine Stunde, es wurde geschauspielert, Lieder gesungen, Emotionen gezeigt.
Gleich zwölf Kinder unserer Fünft- und Sechstklässler übernahmen Hauptrollen und übten fleißig zuhause ihre Texte. Fast 200 Kolibris nahmen mit musikalischen Beiträgen an dem Stück teil, zum Beispiel die Tanz-AG von Petra Weigmann sowie die Klasse 5e mit einem Instrumentallied mit Boomwhackern (ein Kunststoff-Musikinstrument aus der Gruppe der Schlagidiophone).

Ausgedacht hat sich die Geschichte Ines Smoljanizki, für die künstlerische Durchführung waren zudem Kathrin Hubertus, Dr. Ines Schulz und Marion Trunschke zuständig. Für Technik, Ton und Beleuchtung sorgten Dr. Uwe Großer, Lars Lucius und Jens Hentschel. Alle investierten in dieser auch für sie schwierigen Zeit unzählige Stunden Kraft, Zeit und Energie. Vielen Dank fürs Möglichmachen!

Kerzen und Honig: Unsere Imker-AG hat nachgelegt, Verkaufsstand eröffnet

Seit September 2019 leben neben dem Gelände unserer Schule im Bienenlehrgarten mehrere zehntausend Bienen, die sogenannten Kolibrienen. Die nützlichen Insekten fühlen sich bei uns offenbar sehr wohl – und haben produziert und produziert und produziert. Deshalb können wir heute verkünden: Aufgrund der sehr hohen Nachfrage nach unseren Bienenkerzen und dem selbstgemachten Honig hat die Imker-AG um Juliane Schreck Sonderschichten geschoben und neue Kerzen gezogen und den leckeren goldgelben Aufstrich hergestellt. Noch bis zum kommenden Freitag (11. Dezember) kann bei uns vor dem Raum 1110 geshoppt werden, das große Glas Honig kostet fünf Euro.
Der Verkaufsstand ist von 13 bis 18 Uhr geöffnet, zudem gibt es dort unsere Kolibri-Kalender für nur 7 Euro zu erwerben.

Emotionales T-Ball-Turnier unserer Viertklässler

Jeden Tag wird in unserer Sporthalle trainiert, geübt und angestrengt, Bestleistungen in Weiten, Höhen und Geschwindigkeit gezeigt. Das Salz in der Suppe sind jedoch unsere Sportspiele, erst recht wenn es Klasse gegen Klasse geht. Am Dienstagnachmittag war deshalb richtig Stimmung unterm Dach, als sechs Klassen der Klassenstufe 4 zum T-Ball-Turnier antraten.

Emotional und voller Begeisterung und Anstrengung gaben unsere Viertis Alles für den Sieg. Letztlich stand die 4b ganz oben auf dem Treppchen und darf künftig ihren Klassenraum mit einem goldenen Pokal schmücken. Die Plätze 2 und 3 erkämpften sich die 4a und die 4e. Herzlichen Glückwunsch! Organisiert und durchgeführt wurde das Turnier von unserem Sport-Fachbereichsleiter Jens Hentschel und Lehrer Patrick Neef.

Unterricht auf vier Rädern: Rollstuhl-Sportler begeistern unsere Fünftklässler

Am vergangenen Freitag, heute und morgen besuchten bzw. besuchen uns Referentinnen des „Pfeffersport“ mit ihrem Projekt „Rollisport bewegt Schule“. Zu diesem luden sie die Klassenstufe 5 in unsere Turnhalle, die Schüler- und Lehrer:innen konnten Rollstühle und ihre verschiedenen Einsatzmöglichkeiten ausprobieren. So etwa spielten die kleinen und großen Kolibris Rolli-Basketball oder durchfuhren einen Hindernis-Parcours aus Hütchen und Hula-Hoop-Reifen. Mit dem Schulsportprojekt soll der inklusive Sportunterricht gefördert und den Kindern und Erwachsenen eine Perspektivübernahme ermöglicht werden. Dazu stellten die Referent:innen unter anderem aus gestapelten Turnmatten Bordsteinkanten nach und zeigten so, welche Herausforderungen Rollstuhlfahrer im Alltag zu meistern haben. „Vor allem wollen wir mit unserem Projekt das Verständnis für Menschen mit Handicap fördern und mögliche Barrieren überwinden“, so Referentin Emelie. Das Projekt bietet zudem die Möglichkeit, den Rollstuhl nicht nur als Hilfsmittel, sondern auch als Sportgerät kennenzulernen, das Spaß macht.

Preisverleihung: Kolibris gestalten unseren neuen Schul-Kalender

Auch in diesem Jahr fand an unserer Schule der große Kunstwettbewerb statt, das Motto 2021 lautete „So stelle ich mir die Zukunft” vor. Alle Kolibris der Klassenstufen 3 bis 6 waren aufgerufen ihre Werke einzureichen. Die schönsten Motive wurden von unserer Fachjury um Kathrin Hubertus, die Fachbereichsleiterin Kunst, angesehen, bewertet und prämiert.

In dieser Woche wurden nun die besten Kunstwerke und ihr Erschaffer gekürt. Die Gewinner:innen erhielten eine Urkunde und ein Geschenk, die zauberhaften A3-Bilder werden in unserem Kolibri-Kalender 2022 veröffentlicht. Dieser sich bereits im Druck befindet und steht schon bald zum Verkauf zur Verfügung. Wie Sie, liebe Leserinnen und Leser, diesen erwerben können, wird schon bald hier auf unserer Homepage sowie auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Kunstlehrerin Kathrin Hubertus und Dr. Uwe Großer vom „Rabenstück Verlag” mit einem der Sieger, Maximilian aus der 5a.

Sein erster Schul-Termin: Neuer Stadtrat besucht unsere Lesetage

Seit gut zwei Wochen ist Dr. Torsten Kühne der neue für Schulen zuständige Stadtrat im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Als erste Schule besuchte der CDU-Politiker die Kolibri-Grundschule. Kühne nahm an der bei uns von Dr. Uwe Großer vom “RabenStück Verlag” organisierten Abschlussveranstaltung der Lesetage teil.Diese beinhalteten unter anderem auch zahlreiche Veranstaltungen in unserem Mehrzweckraum, einen Empfang in der Schulbibliothek, das Programm „Große lesen für die Kleinen“ für unsere Erstklässler sowie Lesungen für alle Klassen. So lauschten etwa die Klassen 2d und 2e Auszügen aus den mittlerweile drei erschienenen Büchern der Reihe „Das Zebra und der Kolibri“ der Autoren Claudia Opitz und Sebastian Köpcke.

Foto: Bezirksstadtrat Dr. Torsten Kühne, Schulleiterin Anke Peters und Lesetage-Organisator Dr. Uwe Großer (v.l.n.r.)

Kolibris schaffen Top-Platzierungen bei Marzahn-Hellersdorfer Mathe-Meisterschaft

Am Montag zeigten unsere Kolibris, dass sie nicht nur sportlich ganz oben im Bezirk dabei sind, sondern auch mit ihren Köpfen mit den Besten in Marzahn-Hellersdorf locker mithalten können. Das zeigte sich bei der gestern in unserer Aula veranstalteten Reionalrunde der 61. Mathe-Olympiade. Dort traten die jeweiligen Schulsieger mehrerer Schulen in den Klassenstufen 3 bis 6 aus dem gesamten Bezirk gegeneinander an. Anderthalb Stunden lang rauchten die Köpfe über zum Teil sehr komplexen und kniffligen Knobelaufgaben – und die Kolibris machten ihre Sache sehr gut. Joel Weise schaffte in Klassenstufe 4 einen hervorragenden 2. Platz und musste sich nur einem Schüler der Kaulsdorfer Ulmen-Grundschule geschlagen geben, Fünftklässler Ben holte Platz 3.Besonders stark zeigte sich bei dem Wettbewerb die Grundschule an der Geißenweide, deren Kinder gleich zwei erste Plätze ertüftelten. In Klassenstufe 6 siegte die Friedrich-Schiller-Grundschule aus Mahlsdorf.

Foto: Diese Kinder vertreten den Bezirk Marzahn-Hellersdorf bei der Berlin-Runde der Matheolympiade.

Elternbrief zum Streik

Liebe Eltern,

für Mittwoch, den 24.11.21, hat die GEW erneut zum Streik aufgerufen. Davon ist auch wieder unsere Schule betroffen. Wir verfahren wieder wie am vergangenen Mittwoch mit kleinen Abweichungen (siehe Zeitplan).

Am Mittwoch wird für alle Klassen bis zu ihrer Essenzeit der Unterricht beim Klassenleiter oder einer anderen Kollegin stattfinden. Danach bieten wir für die Kinder nur noch eine Notbetreuung an.

Wenn Sie Kinder in unterschiedlichen Klassen mit unterschiedlichen Abgangszeiten haben und beide abholen wollen, werden wir eine Lösung finden. Auch diesmal bitten wir um Ihr Verständnis! Bei Fragen und Hinweisen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Klassenteams.

Mit freundlichen Grüßen, Anke Peters

Zwei Go-Karts für unsere Filiale

Drei dritte Klassen der Kolibri-Grundschule haben seit Jahren aus Platzgründen ihre Klassenräume in der benachbarten Sabine-Ball-Schule, dort nutzen die Kinder auch den Schulhof. Und für diesen haben wir aus Schulmitteln nun etwas ganz besonderes spendiert: zwei niegelnagelneue Go-Karts der Marke „Berg“, welche sich auf Luftreifen bewegen.

Auf diesem hochwertigen und voll ausgereiften Pedal-Gokarts bekommen die Kolibris ein erstes Gespür wie sich Fahrzeuge bewegen und steuern lassen. Von den neuen Spielzeugen werden wir viele Jahre etwas haben, denn der Sitz kann in sechs Positionen eingestellt werden und „wächst“ somit mit. Die Schwenkachse der Go-Karts sorgt dafür, dass alle vier Räder auch in unebenem Gelände (wie auf dem Schulhof) immer den Kontakt zum Fahruntergrund beibehalten. Besonders gut kamen bei den Kolibris der blaue Frontspoiler und die Kotflügel auf den Hinterreifen an.

Fantasie-Reisen durch Hören: 10. Lesetage an unserer Schule

In dieser Woche finden an unserer Schule die 10. Lesetage des Bezirks Marzahn-Hellersdorf statt. Dr. Uwe Großer vom „RabenStück Verlag“ organisierte zahlreiche Veranstaltungen in unserem Mehrzweckraum, unter anderem einen Empfang in der Schulbibliothek, das Programm „Große lesen für die Kleinen“ für unsere Erstklässler sowie Lesungen für alle Klassen. Am Dienstag etwa lauschten die Klassen 2d und 2e Auszügen aus den mittlerweile drei erschienenen Büchern der Reihe „Das Zebra und der Kolibri“der Autoren Claudia Opitz und Sebastian Köpcke. Am kommenden Montag, 12 Uhr, findet dann an unserer Schule die große Abschlussveranstaltung der Lesetage statt.